1 Minute 2 Monaten

Am Mittwoch, den 27.04.2022 um 10.48 Uhr gab es Sirenenalarm für die Stützpunktfeuerwehr Lavamünd. Grund der Alarmierung war ein geplatzter Hydraulikschlauch bei einem LKW. Von den Einsatzkräften wurden die ausgetretenen Schadstoffe gebunden. Nach einer Stunde konnten die Kameraden wieder in das Rüsthaus einrücken.

Im Einsatz standen:
RLFA 2000 und KLFA Lavamünd mit 8 Mann
Polizei Lavamünd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.