zeitlicher Verlauf

  • 1891 Gründung der Freiwilligen Feuer- und Wasserwehr Lavamünd unter Gründungskommandant  F.C.Keller. Ankauf von Hand­pumpen für Pferdebespannung, einfacher Löschausrüstung und Uni­formen .Unterbringung der Geräte im alten Stockhaus.
  • 1894 Im Hof des alten Brauhauses (Haus Dr. Tschernig) wird ein Schuppen als Rüsthaus adaptiert
  • 1924 Umbau des alten Rüsthauses.
  • 1925 Anschaffung der ersten Lavamünder Motorspritze. Die FF Lavamünd beschreitet damit nach Wolfsberg als zweite Wehr im Bezirk den Weg der Motorisierung.
  • 1927 Bezirksfeuerwehrtag in Lavamünd
  • 1932 Neubau des alten Rüsthauses
  • 1942 Die FF Lavamünd erhält ihr erstes Löschkraftfahrzeug, einen Mercedes LF8. Die erste Motorspritze aus dem Jahre 1925 wird durch die leistungsstärkeren Tragkraftspritzen TS 8 Rosenbauer und TS 8 DKW ersetzt.
  • 1949 Ankauf eines US-Jeep mit offenem Kastenaufbau. Mit diesem Allrad­fahrzeug sind nun auch unwegsame Bergstraßen befahrbar und entlegene Einsatzorte erreichbar.
  • 1963 Ankauf der ersten Handfunkgeräte.
  • 1965 Das alte Allradfahrzeug der Marke Jeep wird durch einen Landrover ersetzt.
  • 1967 Aufbau der ersten Atemschutzgruppe.
  • 1972 80-Jahr-Feier mit Einweihung des neuen Rüsthauses. Ausbau des Funkwesens. Inbetriebnahme der ersten Funk-Fix­station im Rüsthaus und Einbau von Mobilfunkgeräten in die Löschfahrzeuge.
  • 1974 Die FF Lavamünd erhält ihr erstes Tanklöschfahrzeug, einen TLFA 4000 der Marke Steyr. Weiterer Ausbau des Atemschutzes.
  • 1981 90-Jahr-Feier beim Rüsthaus.
  • 1982 Das alte Löschfahrzeug LF 8 wird durch ein modern ausgestattetes Rüstlöschfahrzeug Mercedes RLFA-1000 ersetzt.
  • 1985 Ankauf von Personenrufempfängern für stille Alarmierung.
  • 1988/1989 Die Wettbewerbsgruppe wird Bezirksmeister in den Stufen I und II.
  • 1991 100-Jahr-Feier mit Einweihung des neuen Löschfahrzeuges Mercedes KLFA.
  • 1992 Ankauf eines modernen Arbeitsbootes für den Wasserdienst .
  • 1995 Die FF Lavamünd übernimmt den Wasserdienst für Drauabschnitt Völkermarkt – Lavamünd, den Bezirk Wolfsberg und den Stausee Koralpe. Ein weiteres Arbeitsboot sowie Ölsperren werden von der Adria-Wien­-Pipeline Ges.m.b.H. zur Verfügung gestellt.
  • 90er In den 90er Jahren entwickelt die FF Lavamünd auch zahlreiche kulturelle Aktivitäten. Erwähnt seien u.a. die Teilnahme an den Faschingsumzügen, das Maibaumsetzen, eine Open-Air-Veranstaltung~ die Teilnahme am Städtequiz, das Christbaum-Versenken etc.
  • 1999 Durchführung der Feuerwehr-Landesmeisterschaften am Sportgelände Lavamünd .
  • 2000 Das alte Tanklöschfahrzeug wird nach Kroatien überstellt und in einem feierlichen Akt der befreundeten kroatischen Feuerwehr DVD Crnkovci bei Osijek als Geschenk übergeben.
  • 2001 Einweihung des neuen TLFA 4000, eines der modernsten Einsatzfahrzeuge Kärntens.
  • 2002 Ankauf und Inbetriebname einer SMS Alarmierung (F.A.S. 2000).
  • 2005 Ankauf einer Atemschutzfüllstation
  • 2009 Die Innenräume des Rüsthause wurden neu ausgemalt.
  • 2010 Ende März wurden die Bäume hinter dem Feuerwehrhaus beseitigt. Das 40 Jahre alte Büro wurde im April zu einem Besprechungsraum mit Büro umgebaut und die Dachrinnen des Rüsthaus mussten erneuert werden.
  • 2010 Am 27. Juni wurden zum zweiten mal die Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren und der Feuerwehrjugend am Freizeitgelände Lavamünd durchgeführt.
  • 2010 Generalsanierung des KLFA im Dezember 2010.
  • 2011 Im Feber wurde unser Tanklöschfahrzeug saniert.
  • 2012 Am 5. November 2012 wurde die Marktgemeinde Lavamünd von einem Jahrhunderthochwasser heimgesucht.
  • 2013 Das alte RLFA 1000 wird der Feuerwehr Györszemere in Ungarn übergeben
  • 2014 Fahrzeugsegnung des neuen RLFA 2000-200
  • 2015 am 9. Mai wurden Bezirksleistungsbewerbe in Lavamünd abgehalten
  • 2016 am 3. Juni wurde das Feuerwehrmuseum im Haus Gnamusch Franz eröffnet
  • 2016 am 23. Juli wurde mit einem „Lauser Open Air“ am Freizeitgelände  125 Jahre Feuerwehr Lavamünd gefeiert